Unsere Datenschutzerklärung

 
nach den Vorgaben der DS-GVO (Datenschutz-Grundverordnung)

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserer Kanzlei. Wir erklären hier, wann und unter welchen Umständen wir Daten erheben und verarbeiten und zu welchem Zweck. Wir erklären auch wie unsere hier angebotenen Dienste arbeiten und wie wir den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten gewährleisten.

Wenn Sie dem Medium Internet oder einer anderen Form der elektronischen Kontaktaufnahme, z.B. e-Mail, nicht Ihre Daten anvertrauen wollen -ein Sicherheitsrisiko kann nicht vollständig und für jeden denkbaren Fall ausgeschlossen werden-, rufen Sie uns an und/oder vereinbaren einen Gesprächstermin mit uns.

Wir erheben, verarbeiten und nutzen nur dann Ihre personenbezogenen Daten sofern Sie darin eingewilligt haben oder eine gesetzliche Erlaubnis dazu besteht. Sie können diese Datenschutzerklärung jederzeit abrufen, abspeichern oder ausdrucken. Verwenden Sie dazu die Adresse (URL): https://www.anwalt-im-netz.de/kanzlei/datenschutzerklaerung.html.

1. Begriffsbestimmungen nach Art. 4 DS-GVO

Unsere Datenschutzerklärung verwendet Begriffe die beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll verständlich sein. Wir erklären daher die verwendeten Begriffe.

a) personenbezogene Daten

personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b) betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c) Verarbeitung

Verarbeitung ist jede mit oder ohne Hilfe technischer, z.B automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

d) Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

e) Profiling

Profiling ist die automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten, die dazu dient oder dienen kann, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten, wie z.B. Einkommen, Wirtschaftskraft, Arbeitsleistung, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

f) Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

h) Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

i) Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

j) Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

k) Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

nach oben

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

Rechtsanwaltskanzlei Reichhardt & Schlotz
dort tätige Rechtsanwälte:
Andreas Reichhardt, Daniela Schlotz
Ansprechpartner für datenschutzrechtliche Belange:
RA Andreas Reichhardt
Adlerstr. 41
70199 Stuttgart
Deutschland
Tel.: 0711 66 66 44 4
E-Mail: kanzlei@anwalt-im-netz.de
Website: anwalt-im-netz.de sowie anwaltimnetz.de

nach oben

3. Cookies

Die Internetseiten unserer Kanzlei verwenden bei Bedarf Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Damit lässt sich Ihr verwendetes System von anderen Besuchern unterscheiden und bietet auf diesem Weg die Möglichkeit von Ihnen gewünschte Dienste durchzuführen die über das normale Abrufen unserer Angebotsseiten hinausgehen.

Die von uns angebotene Suchfunktion auf unserer Internetseite verwendet kurzfristig gespeicherte Cookies. Damit wird ermöglicht, dass sich unser System den von Ihnen eingegebenen Suchbegriff merken kann und Ihrem Computer korrekt zuordnen kann. Damit bekommen Sie das von Ihnen angeforderte Suchergebnis angezeigt. Nach Verlassen unser Webseite wird das Cookie gelöscht. Diese Art von Cookies nennt man Sitzungs-Cookie oder Session-Cookie.

Wir haben in einige unserer angebotenen Internetseiten so genannte Zählpixel integriert. Auch dabei könnten Cookies durch einen Drittanbieter erstellt werden. Bitte lesen Sie hierzu unter dem Stichwort "VGWORT" weiter. Cookies anderer Anbieter verwenden wir nicht.

Sie als betroffene Person können die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Bitte informieren Sie sich dazu bei dem Anbieter Ihres Internetbrowsers über das entsprechende Vorgehen. Deaktivieren Sie die Setzung von Cookies in Ihrem genutzten Internetbrowser, können Sie unsere Seiten weiterhin aufrufen, aber die angebotene Suchfunktion nicht mehr nutzen.

4. Erfassung von allgemeinen Daten, Datensicherheit

Der Besuch unserer Seiten ist grundsätzlich möglich ohne dass Sie Angaben zu Ihrer Person machen müssen.

Beim Aufrufen unserer Seiten werden folgende Daten automatisch erfasst:

Diese allgemeinen, anonym erhobeben Daten und Informationen werden in den Protokolldateien (Logfiles) des Servers, getrennt von allen, etwa durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten, gespeichert. Daher ziehen wir keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese allgemeinen Daten und Informationen dienen der korrekten Auslieferung unserer Internetseiten, der Verbesserung unseres Angebots durch statistische und technische Auswertung sowie dazu, die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme zu gewährleisten. Des weiteren dienen sie dazu, im Bedarfsfall Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen technischen Daten und Informationen zu liefern.

Datensicherheit

Des weiteren verfolgen wir damit auch das Ziel den Datenschutz und die Datensicherheit in unserer Kanzlei zu erhöhen. Wir sichern daher diese Webseite und andere informationsverarbeitende Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Beschädigung, Zerstörung, Veränderung oder Zugriff durch unbefugte Personen. Trotz regelmässiger Überwachung kann ein vollständiger Schutz gegen alle denkbaren Gefahren jedoch nicht gewährleistet werden.

An manchen Stellen dieser Webseite verwenden wir eine Verschlüsselung mit dem Standard SSL (Secure Sockets Layer) zum Schutz der von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten.

nach oben

5. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

Unsere Internetseite enthält Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserer Kanzlei sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Diese Daten behandeln wir vertraulich.

Hierzu können folgende von Ihnen angegebenen Daten zählen:

Wir erheben, speichern, verändern und nutzen diese Daten zur Erfüllung eigener Geschäftszwecke wenn dies zur Begründung, Durchführung oder Beendigung eines rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen Schuldverhältnisses erforderlich ist, beispielsweise eine gewünschte Kontaktaufnahme herzustellen, eine Mandantsanfrage zu prüfen oder ein Mandat zu bearbeiten.

Sofern Sie die e-Mail-Kommunikation mit uns einsetzen weisen wir darauf hin, dass die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten nur dann gewährleistet ist, wenn eine gesicherte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingesetzt wird. Dies kann zum Beispiel durch Verwendung einer verschlüsselten Nachricht erfolgen die nur vom Empfänger gelesen werden kann. Hierzu wird in aller Regel eine Software benötigt, welche auf Seiten des Senders und des Empfängers der Nachricht eine Verschlüsselung und Entschlüsselung der Nachricht und ihrer Inhalte ermöglicht. Damit wären andere Personen ("Dritte") vom Lesen oder Verändern der Nachricht grundsätzlich ausgeschlossen. Bitte fragen Sie den für den Datenschutz Verantwortlichen in unserer Kanzlei bei einem entsprechenden Wunsch. Alternativ bietet sich das telefonische oder persönliche Gespräch an sowie die postalische Versendung oder die direkte persönliche Übergabe von Dokumenten mit personenbezogenen Inhalt.

Weitergabe von Daten

Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und geben diese nur mit Ihrer Einwilligung weiter, es sei denn, es liegt eine gesetzliche Erlaubnis oder Verpflichtung vor, etwa bei Auskunft an Strafverfolgungsbehörden oder Gerichte, bzw. bei Auskunft an andere öffentliche Stellen die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten dürfen wie z.B. Finanzbehörden, Sozialversicherungsträger usw. oder wenn wir zur beruflichen Veschwiegenheit verpflichtete Dritte zur Durchsetzung eigener Forderungen hinzuziehen.

6. Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten, speichern und nutzen personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder wenn behördliche oder wenn dies durch den zuständigen Gesetzgeber so vorgesehen wurde, etwa durch Beachtung steuerrechtlicher und handelsrechtlicher Vorschriften. Entfällt der Speicherungszweck oder laufen entsprechende gesetzliche Fristen ab, werden die personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben gelöscht oder gesperrt.

nach oben

7. Rechte der betroffenen Person - Ihre Rechte

Nachfolgend klären wir Sie über Ihre Rechte auf. Zur Ausübung Ihrer nachstehend aufgeführten Rechte wenden Sie sich bitte an den für den Datenschutz Verantwortlichen oder an einen anderen Mitarbeiter in unserer Kanzlei. Die jeweilige Wahrnehmung Ihrer Rechte erfolgt für Sie unentgeltlich.

a) Recht auf Bestätigung

Sie als möglicherweise betroffene Person haben das Recht von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten bei uns verarbeitet werden.

b) Recht auf Auskunft

Sie als betroffene Person können jederzeit von uns eine unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. Sie haben auch das Recht eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Der Inhalt der Auskunft ist folgender:

-Verarbeitungszweck der Daten
-Kategorie der personenbezogenen Daten
-Empfänger oder Kategorien von Empfängern, ob und wem gegenüber die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offen gelegt werden, insbesondere bei Offenlegung der Daten an Empfänger in Drittländern (Ausland) oder bei internationalen Organisationen, falls möglich auch mit Hinweis auf die geplante Dauer der Speicherung dieser Daten, falls nicht möglich die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

c) Recht auf Berichtigung

Jede betroffene Person hat das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Gleiches gilt, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, für die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten mittels einer ergänzenden Erklärung durch die betroffene Person.

d) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

Jede betroffene Person hat das Recht von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:
- Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
-Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
-Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
-Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
-Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
-Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

-Wurden die personenbezogenen Daten von uns öffentlich gemacht und ist unsere Kanzlei als Verantwortliche gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft uns die Pflicht unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Kosten angemessene Maßnahmen technischer oder sonstiger Art vorzunehmen, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
-Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
-Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
-Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
-Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Jede betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person uns gegenüber bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

g) Recht auf Widerspruch

Jede betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch im Fall eines auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, welche die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei uns zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Jede Person hat das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

8. Erklärung betreffend Facebook-Link

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite einen Link auf unser Kanzleiprofil auf einer Webseite des Unternehmens Facebook integriert. Facebook ist ein soziales Netzwerk, welches im Wesentlichen dazu dient dass deren Nutzer untereinander kommunizieren, sich vernetzen, Links und Inhalte bereitstellen, verbreiten oder zu teilen.

Eine in unsere Webseite integrierte Funktionalität zugunsten Facebook ist über den Link (Seitenverweis) hinaus nicht vorhanden. Facebook erhält durch den von unserer Webseite angeklickten oder auf andere Weise betätigten Link lediglich eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat.

Ist eine Übermittlung dieser Information an Facebook von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich den Link kopiert und in einem separaten Browserfenster öffnet oder die entsprechende Internetadresse (URL) manuell in die Adresszeile des Browsers eingibt. So wird die Übergabe der Information, von welcher Seite aus eine betroffene Person den Link angeklickt oder betätigt hat, nicht übermittelt.

Dies gilt möglicherweise dann nicht wenn die betroffene Person bereits bei Aufruf unserer Seite oder Seiten bei Facebook eingeloggt ist oder war. Näheres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

nach oben

9. Erklärung zu Einsatz und Verwendung von Funktionen der Verwertungsgesellschaft WORT (VG WORT)

Wir haben auf dieser Internetseite an manchen Stellen Zählpixel integriert. Ein Zählpixel ist eine sehr kleine, in der Regel unsichtbare Grafikdatei, die in Internetseiten eingebettet wird, um eine automatisierte Aufzeichnung zu ermöglichen. Die integrierten Zählpixel dienen dem Skalierbaren Zentralen Messverfahren (SZM) der Verwertungsgesellschaft WORT (VG-Wort).

Das Skalierbare Zentrale Messverfahren wird von der INFOnline GmbH, Forum Bonn Nord, Brühler Str. 9, 53119 Bonn betrieben. Das Skalierbare Zentrale Messverfahren dient der Ermittlung statistischer Kennzahlen, mit denen der Aufruf von Seiten mit Zählpixel ermittelt wird und daraus die Kopierwahrscheinlichkeit von Texten berechnet wird. Anhand der Informationen über die eingebetteten Zählpixel kann die Verwertungsgesellschaft WORT erkennen, ob, wann und von wie vielen Nutzern unsere Internetseite aufgerufen wurde und welche Inhalte abgerufen wurden.

Die mittels des Skalierbaren Zentralen Messverfahrens erlangten Daten werden jedoch anonym erhoben. Zur Erfassung der Zugriffszahlen wird zum Zwecke der Wiedererkennung der Nutzer einer Internetseite entweder ein sogenannter Session-Cookie gesetzt (siehe oben unter Cookies)oder alternative Methoden verwendet. Die IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses wird nur in anonymisierter Form erhoben und verarbeitet. Die betroffene Person wird zu keinem Zeitpunkt identifiziert oder ist über das vorstehend geschilderte Verfahren identifizierbar.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass INFOnline ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem können von INFOnline bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, einer Erfassung der durch den INFOnline erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch INFOnline zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person den Opt-Out-Button unter dem Link http://optout.ioam.de drücken, der einen Opt-Out-Cookie setzt. Der mit dem Widerspruch gesetzte Opt-Out-Cookie wird auf dem von der betroffenen Person genutzten informationstechnologischen System abgelegt. Werden die Cookies auf dem System der betroffenen Person nach einem Widerspruch gelöscht, muss die betroffene Person den Link erneut aufrufen und einen neuen Opt-Out-Cookie setzen.

Die Setzung eines entsprechenden Opt-Out-Cookies hat zur Zeit keine bekannte Auswirkung auf die Aufruf- oder Nutzbarkeit unseres Angebots.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von INFOnline können unter https://www.infonline.de/datenschutz/ abgerufen werden.

nach oben

10. Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Techniken oder Mittel zur automatisierten Entscheidungsfindung oder ein Profiling verwenden wir derzeit nicht.

11. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserer Kanzlei als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.

12. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von uns oder einem Dritten verfolgt werden.

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

13. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

14. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften

zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten, ihrer Erforderlichkeit, der Erforderlichkeit der Übermittlung sowie mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn wir mit ihr einen Vertrag abschließen Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Unser Datenschutzbeauftragter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

Gesetzliche Änderungen oder eine Anpassung unserer datenschutzrechtlich relevanten internen Verarbeitungsvorgänge können in Zukunft eine Anpassung dieser am 17.05.2018 veröffentlichten Datenschutzerklärung erforderlich machen. Wir werden sodann auf unserer Webseite darüber informieren.

Neu geschrieben

Hauptnavigation